24 Mai | Mindset

Höre auf die Zeichen!

Placeholder

Alles in Dir schreit und Du weißt nicht wohin damit?

Kennst Du das? Du hast immer wieder innerliche "Aufrufe", Ideen, Inspirationen und denkst dir.. oh.. ja..genau das möchte ich mal machen. Das ist voll mein Ding. Muss ich mir mal aufschreiben, hhmmm blöd hab grad nur nichts zum schreiben da.. oder ich bin zu müde grade. Schreibe ich nachher auf ... und Zack - ist der Impuls weg?!?

Mir ging es schon unzählige mal so und dann habe ich mich dabei so oft ertappt, dass ich gesagt habe: "Ach die Idee, ja die hatte ich schon vor 2 Jahren aber bislang war einfach keine Zeit dafür da sie umzusetzen".

Das sind die Momente der inneren "Stimme". Der inneren Führung, auf die wir viel mehr lernen dürfen zu vertrauen.

Manchmal ist diese Stimme etwas leiser und unscheinbar zu hören, und manchmal erkennen wir sie einfach nicht.

Wenn Du wissen möchtest

  • ob diese "Stimme" dir die richtigen Impulse sendet
  • ob du auf die Ideen, Inspirationen, ja sogar Zeichen von aussen hören solltest
  • ob Dein Zweifel und Deine Unsicherheit berechtigt sind
  • ob das, was du meinst erkannt zu haben, eine gute Idee ist
  • ob sie ganz speziell nur für Dich ist und Deiner Berufung dient

dann erkennst Du mit diesen 4 Fragen die richtige Antwort.

1. Ist die Stimme positiv? Ist es gut für mich und andere?

Wenn die Antwort auf diese Frage negativ ist, dann weißt du eh schon bescheid. Wir sollten nie darauf hören, was nicht dem Guten dient. Wichtig ist, dass es Dir und vor allem anderen Menschen gut tut.

2. Bringt es mir innerliche Verwirrung?

Wenn die Antwort auf diese Frage positiv ist, dann ist das, was man empfindet wahrscheinlich nicht für Dein Leben in Positivität bestimmt.

Positivität hat nichts mit Verwirrung zu tun.

3. Bringt es meinem Herzen Frieden?

Unterscheide hier bitte: Bringt es dir innerlichen Herzfrieden, strahlt es Kraft, Freude, Leichtigkeit und Energie aus?

Oder fühlt es sich eher nach negativem Druck, einem Zwang der Dringlichkeit und Angst an.

Sicherlich ist es richtig, dass Wachstum nur ausserhalb der Komfortzone passiert und wir sollten unangenheme Themen schnellstmöglich angehen. Dennoch ist es wichtig, dass dahinter immer das Ziel steht, dass es Dir und anderen Menschen gut tut!

4. Habe ich meine eigenen Interessen und Wünsche zur Ruhe gebracht?

Ist es nun Dein krampfhafter Wille, dein Egoismus, der meint die Stimme zu vernehmen, oder lässt du es tatsächlich zu auf deine wahre Herzensstimme zu hören?

Treiben Dich äussere Meinungen dazu krampfhaft ins Handeln zu kommen, oder kannst Du ruhig und leise werden um deine innere Stimme wahrzunehmen?

Wie kannst du das nun unterscheiden?

Wichtig zu verstehen ist, dass diese "Stimme" ständig mit uns sprechen möchte - uns Zeichen gibt, uns tatsächlich führen und leiten mag. Soll ich dir verraten, warum wir diese Stimme manchmal nicht "hören und wahrnehmen"?

Weil es zu laut ist. Innerlich und um uns herum. Es ist so laut, dass die Stimme uns sogar anschreien könnte und wir es nicht hören würden.

Das einzige was Du hier also tun kannst ist: Dich zu entschleunigen und ruhiger zu werden. Zeit für Dich zu haben und Fragen nach innen zu stellen. Die Antwort wird kommen.

Wirklich wichtige Entscheidungen - die massgeblich in Deinem Leben etwas verändern wie z.B. eine Trennung, ein Jobwechsel, etc.. solltest Du jedoch erst nach einer innerlichen Prüfung innerhalb von 72 Std. - 72 Tagen treffen.. jeh nachdem, wie gravierend die Entscheidung auf Dein und das Leben anderer einwirkt.

Somit bitte ich Dich, werde etwas leiser. In Dir und und auch in Deinem Umfeld.

Höre auf die Stimme Deines Herzens.

Danke, Deine Yasmin

Weitere Artikel

Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Einige sind für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig, während andere uns helfen diese Webseite und Ihre Nutzererfahrung zu verbessern.

Notwendig

Performance

Marketing

Cookie-Einstellungen

Wir setzen Cookies für folgende Zwecke ein: